Sie sind hier: Berufsfachschule > Fächer > Sozialversicherungslehre > 
19.8.2019 : 14:33 : +0200

Sozialversicherungslehre in der BFS

 

Gegenstand der zweijährigen Berufsfachschule ist auch das Fach Sozialversicherungslehre. Auf dieses Unterrichtsfach entfallen insgesamt 160 Unterrichtsstunden, was zwei Unterrichtsstunden wöchentlich entspricht.

Ziele des Unterrichts

Vermittelt werden grundlegende Kenntnisse und Einsichten über die Zusammenhänge und die Entwicklung der sozialen Sicherung. Hierbei sollen die Schülerinnen und Schüler

  • Formen sozialer und privater Sicherung gegen Lebensrisiken unterscheiden und die Bedeutung beider Sicherungssysteme für die individuelle Lebensplanung einschätzen,
  • soziale Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland unter historischen und sozialpolitischen Gesichtspunkten beschreiben und bewerten,
  • die dem Sozialrecht zugrunde liegenden Intentionen und Wertvorstellungen, wie Solidarität, Subsidiarität und Schutz der Familien, kennzeichnen,
  • die einzelnen Zweige der Sozialversicherung voneinander abgrenzen sowie Beziehungen zwischen den Sozialversicherungszweigen erläutern,
  • gesamtwirtschaftliche Auswirkungen der Finanzierung des Systems der sozialen Sicherung erklären und problematisieren,
  • die Organisationsform der Sozialversicherungsträger als Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung darstellen und begründen.



Inhalte des Unterrichts

Die folgende Tabelle zeigt einen Überblick über die zu vermittelnden Inhalte - Lernabschnitte (LA) und Lerneinheiten (LE).

LA 1 Das System der sozialen Sicherung

   LE 1 Lebensrisiken und Schutzmöglichkeiten
   LE 2 Entwicklung des Sozialrechts
   LE 3 Bereiche des Sozialrechts
   LE 4 Soziale Entschädigung
   LE 5 Soziale Hilfen

LA 2  Die gesetzliche Krankenversicherung

   LE 1 Aufgaben, Versicherungsfälle und Organisation
   LE 2 Versicherung
   LE 3 Leistungen
   LE 4 Finanzierung
   LE 5 Strukturelle und aktuelle Probleme

LA 3 Die soziale Pflegeversicherung

   LE 1 Aufgaben, Versicherungsfälle und Organisation
   LE 2 Versicherung
   LE 3 Leistungen
   LE 4 Finanzierung
   LE 5 Strukturelle und aktuelle Probleme

LA 4 Die gesetzliche Unfallversicherung                                           

   LE 1 Aufgaben und Organisation
   LE 2 Versicherung
   LE 3 Versicherungsfälle
   LE 4 Leistungen
   LE 5 Finanzierung
   LE 6 Strukturelle und aktuelle Probleme

LA 5 Die gesetzliche Rentenversicherung                                          

   LE 1 Aufgaben, Versicherungsfälle und Organisation
   LE 2 Versicherung
   LE 3 Rentenrechtliche Zeiten und Wartezeit
   LE 4 Leistungen
   LE 5 Rentenberechnung
   LE 6 Finanzierung
   LE 7 Strukturelle und aktuelle Probleme

LA 6 Die Arbeitsförderung

   LE 1 Ziele, Aufgaben, Versicherungsfälle und Organisation
   LE 2 Versicherung
   LE 3 Leistungen
   LE 4 Finanzierung
   LE 5 Strukturelle und aktuelle Probleme

 

Eine vollständige Behandlung des Systems der sozialen Sicherung in Deutschland lässt der knappe Zeitrahmen nicht zu. Um im Unterricht die Grundprinzipien und die wesentlichen Zusammenhänge der Sozialversicherung und anderer Teilsysteme des Sozialrechts in einer angemessenen Tiefe und Breite auch unter Einsatz handlungsorientierter Methoden darstellen zu können, ist ein exemplarisches Vorgehen unumgänglich.

Eine Beschränkung auf geeignete Beispiele wird sowohl bei den Bausteinen der sozialen Sicherung, die außerhalb der Sozialversicherung liegen, als auch innerhalb der Sozialversicherungszweige vorgenommen. Im Rahmenlehrplan sind die entsprechenden Stellen durch Hinweise, wie "z. B." oder "ausgewählt", gekennzeichnet.

 

Zur Abschlussprüfung

In der Abschlussprüfung zum staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten, Schwerpunkt Organisation und Personalwirtschaft am Ende des zweiten Schuljahres werden die Schüler wahlweise schriftlich im Fach SVL oder Organisations- und Personalwirtschafslehre geprüft. Sie haben in einem dieser Fächer eine Klausur mit einer Bearbeitungsdauer von 180 Minuten zu schreiben.