Sie sind hier: Schulentwicklung > Schulkooperationen > Mentoring-Konzept > 
28.5.2020 : 6:26 : +0200

Brücken bauen durch das Mentoring-Konzept unseres Oberstufenzentrums

Ziel des Mentoring-Konzepts

Unser OSZ bietet seit 2011 interessierten Schülerinnen und Schülern der Kooperationsschulen die Möglichkeit, am  Mentoring-Konzept teilzunehmen.

Ziel dieses Konzepts ist es, Sie intensiver auf die duale Ausbildung in der Arbeitswelt vorzubereiten und Ihnen einen Einblick in die folgenden Ausbildungsberufe zu geben:

  • Sozialversicherungsfachangestellte/-r
  • Personaldienstleistungskauffrau/-mann
  • Fachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen

Auszubildende als Mentoren

Die Auszubildenden, die an unserem OSZ die Berufsschule besuchen, agieren als Mentoren und begleiten Euch durch das Mentoring-Konzept.

Im ersten Schritt reicht Ihr dazu Eure Bewerbung bei Euren Lehrern ein. Im nächsten Schritt durchlauft Ihr ein von uns konzipiertes Assessment-Center. Habt Ihr dies erfolgreich abgeschlossen, werdet Ihr den Mentoren zugeteilt, die Euch mit den Ausbildungsberufen und den Bewerbungsanforderungen vertraut machen.

Danach bekommt Ihr sogar die Möglichkeit, die Berufsschule und in einem zweitägigen Praktikum sogar den Ausbildungsbetrieb und somit auch den Arbeitsalltag eures Mentors kennenzulernen. Damit könnt Ihr einen unmittelbaren Zugang zu den Betrieben und einen individuellen Eindruck von der Ausbildungswirklichkeit erlangen. Eure Mentoren stehen Euch bei sämtlichen Fragen stets zur Seite.

 "Knigge im Ausbildungsbetrieb"

Ein weiteres Highlight des Mentoring-Konzepts ist die Informationsveranstaltung "Knigge im Ausbildungsbetrieb", um Euch den Einstieg in die Arbeitswelt durch gute Umgangsformen zu erleichtern.