Sie sind hier: Interessantes Schulleben > Darstellendes Spiel > Ab morgen heißt du Sara > 
20.10.2019 : 23:50 : +0200

Ab morgen heißt du Sara

Die Inszenierung:

Aufführung des Grundkurses "Darstellendes Spiel" in der 13. Jahrgangsstufe des beruflichen Gymnasiums im Schuljahr 2018/19

frei nachder Autobiographie von Inge Deutschkron und dem Bühnenstück von Volker Ludwig und Detlef Michel

Spielleitung: Regina Habiger

Die Darsteller und ihre Rollen

Inge                      


Bianca Sprotte
Lea Schade
Jessica Nagelschmidt

Mutter

Sarah Pavel
Franziska Kunert

Vater

Johan Klötzsch

Otto Weidt      

Julian Menzel

Nebenrollen





Luisa Kassube
Anne Sommer
Adrian Queißner
Dominik Grade
Marvin Sök
Daniel Teßmer

Der Inhalt des Stücks

1933 ist Inge elf Jahre alt, eine aufgeweckte Berliner Göre, die nicht begreifen will, warum sie plötzlich nicht mehr auf der Straße spielen darf.

Jüdin in den folgenden Jahren zu sein, das heißt für Inge nicht nur Demütigungen, Übergriffe, Einschränkungen, sondern auch erwachsen zu werden, ohne jung gewesen zu sein.

"Ab heute heißt du Sara!", sagt ein Polizeibeamter 1938 zu der 16-jährigen Inge und stempelt ein "J" in ihren Ausweis. Das "J" steht für Jude.

Von nun an ändert sich alles im Leben der selbstbewussten Berlinerin. Immer auf der Flucht vor den Nazis, macht sie mit ihrer Mutter eine Irrfahrt durch Berlin, von Versteck zu Versteck.

Bilder aus den Proben