Sie sind hier: Interessantes Schulleben > Darstellendes Spiel > Das Gespenst von Canterville > 
25.5.2019 : 4:05 : +0200

"Das Gespenst von Canterville"

 

Die Inszenierung:

Aufführung der 11. Jahrgangsstufe des beruflichen Gymnasiums im Juni 2012

frei nach Oscar Wild

Spielleitung: Marietta Falk

Die Darsteller: 

Adelheit Margan
Daniela Sandhagen
Franziska Büttner
Nancy Mathschiegefsky       
Maria Menden
Saskia Bermel
Virginia Sternberg
Frederike Maschke

als Sir Simon
als Mary
als Mr. Otis
als Mrs. Otis
als Lod und als Cecil
als Virginia
als Ben
als Bob

Die Handlung des Stücks:

Das Theaterstück handelt von einem Gespenst namens Sir Simon, das schon seit Jahrhunderten im Schloss Cantervill seinen Spuk treibt. Im heutigen 21. Jahrhundert zieht eine hochmoderne Familie in das alte Schloss, was dem Geist ganz und gar nicht gefällt. Mit allen Mitteln versucht er die Familie zu erschrecken. Doch auch nach etlichen Versuchen gelingt es ihm nicht. Familie Otis und deren Kinder Ben und Bob lassen sich diesen Spuk nicht gefallen und ärgern das Gespenst, außer Virginia, die die Vergangenheit des Sir Simon recherchiert. Eines Tages, als das Gespenst allein in Zimmer sitzt, trifft Virginia auf ihn und er erzählt ihr, wie sie ihm helfen und er seine letzte Ruhe finden kann. Furchtlos begeliet sie das Gespenst.

 

 

 

Fotos von einer Voraufführung einzelner Episoden: