Sie sind hier: Verbindliche Schulregeln > 
10.12.2018 : 23:19 : +0100

Verbindliche Schulregeln unseres Oberstufenzentrums

Ein störungsfreies Zusammenleben und eine erfolgreiche Zusammenarbeit aller am Schulbetrieb Beteiligten sind nur dann gewährleistet, wenn jeder die dafür notwendige Ordnung anerkennt und einhält.

Auf dieser und den folgenden Seiten finden Sie die Hausordnung sowie weitere verbindliche Regeln unseres OSZ zum Nachlesen, Downloaden oder Ausdrucken.

Die Hausordnung unseres OSZ

undefined finden Sie auf der folgenden Seite >>>  oder hier als  undefined PDF-Datei.

Insbesondere möchten wir Sie auf die Regelungen
undefined zur Beurlaubung vom Unterricht aus wichtigem Grund,
undefined zur nachträglichen Entschuldigung von Schulversäumnissen sowie
undefined zum Versäumen und Nachholen von angekündigten Lernerfolgskontrollen
aufmerksam machen, die Sie undefinedhier noch einmal gesondert nachzulesen können.

Maßnahmenkataloge bei unentschuldigten Verspätungen und Fehlzeiten

Für den hoffentlich nicht eintretenden Fall von unentschuldigten Verspätungen und Fehlzeiten gelten an unserem OSZ verbindliche Maßnahmenkataloge, deren Anwendung dazu beitragen soll, die die betroffenen Schülerinnen und Schüler zu einer positiven Verhaltensänderung zu veranlassen.

undefined Mehr dazu auch auf der gesonderten Seite >>>
    oder gleich hier als PDF-Datei:
undefined Maßnahmenkatalog bei unentschuldigten Verspätungen
undefined Maßnahmenkatalog bei unentschuldigten Fehlzeiten

Beurlaubung aus religiösen und weltanschaulichen Gründen

Für die Beurlaubung aus religiösen und weltanschaulichen Gründen nutzen Sie bitte die Formulare,
undefined die auf der folgenden Seite zu finden sind.

Hinweise zur Lehrmittelbeschaffung

Hinweise zur Lehrmittelbeschaffung sowie zur Befreiung von der Zahlung des Eigenanteils
undefined finden Sie auf der folgenden Seite >>>

Hinweise zum Unfallversicherungsschutz unserer Schülerinnen und Schüler

undefined finden Sie auf folgender Seite >>>  oder hier als  undefined PDF-Datei.

Information zum Verhalten bei Infektionskrankheiten

Gemäß § 34 Infektionsschutzgesetz ist die Schule als Gemeinschaftseinrichtung verpflichtet, jede Schülerin und jeden Schüler sowie die Sorgeberechtigten über deren Pflichten beim Vorliegen von bestimmten Infektionskrankheiten sowie bei Krätze und Läusebefall zu informieren. Dieselben Pflichten haben auch die Lehrkräfte und die sonstigen Personen, die Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern haben.

undefined  Die konkreten Informationen finden Sie auf der folgenden Seite >>>
undefined  oder hier in einem Merkblatt als PDF-Datei
undefined  sowie direkt in § 34 Infektionsschutzgesetz.