Sie sind hier: BFS - Berufsfachschule - zweijährig > Praktikum > 
10.12.2018 : 23:00 : +0100

Praktikum im Rahmen der zweijährigen Berufsfachschule (BFS)

 

Allgemeines zum Praktikum

Die Ausbildung in der zweijährigen Berufsfachschule für kaufmännische Assistenten in der Fachrichtung Betriebswirtschaft, Schwerpunkt Organisation und Personalwirtschaft beinhaltet ein obligatorisches Betriebspraktikum.

Das Praktikum dauert sechs Wochen. Es findet im dritten Ausbildungshalbjahr statt und beginnt unmittelbar nach den Herbstferien.

 

Ziel des Praktikums

Das Praktikum soll eine Verzahnung zwischen Theorie und Praxis bewirken. Es soll den Schülern Gelegenheit geben, ihre theoretischen Kenntnisse in den beruflichen Alltag einzubringen und nach Möglichkeit anzuwenden.

Die im Praktikum erworbenen Erfahrungen und Einsichten sollen dazu dienen, im anschließenden Unterricht
zu behandelnde betriebswirtschaftliche Inhalte gezielt auf die Wirtschaftswirklichkeit zu beziehen.

 

Durchführung des Praktikums

Die Praxisstellen sollen den Schülern nicht nur Einblick in ihre Aufgaben und Gelegenheit zur eigenen Betätigung geben, sondern darüber hinaus auch mit den dabei zu beachtenden fachlichen Arbeitsprinzipien
und Vorschriften bekannt machen.

Der Ausbildungszweck muss stets die Art der Beschäftigung bestimmen. Eigene Wünsche der Schüler nach Beschäftigung in bestimmten Sachgebieten sollen nach Möglichkeit berücksichtigt werden (d.h. also nur bei Vorliegen der betrieblichen Gegebenheiten und bei einer persönlichen und fachlichen Eignung der Schüler).

Für die Anleitung und laufende Beratung der Schüler in der Praxisstelle werden vom Träger der praktischen Ausbildung geeignete Fachkräfte als Praxisanleiter bestimmt.

Nach Beendigung des Praktikums stellt die Praxisstelle den Schülerinnen und Schülern eine Bescheinigung
mit Notenbewertung über die Teilnahme am Praktikum aus Die Note geht in das Fach Wirtschaftslehre ein.