Sie sind hier: Schulförderverein > Transparente Zivilgesellschaft > Selbstverpflichtung > 
11.12.2018 : 17:19 : +0100

Selbstverpflichtung unseres Schulfördervereins


Wir, der Schulförderverein des Oberstufenzentrums Wirtschaft und Sozialversicherung Berlin e.V.,
gehen folgende Selbstverpflichtung ein:

Wir verpflichten uns, die nachstehend aufgeführten Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, indem wir sie mit dieser Erklärung leicht auffindbar auf unsere Website stellen.


1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation
.

2. Vollständige Satzung sowie weitere wesentliche Dokumente, die Auskunft darüber geben, welche konkreten Ziele wir verfolgen und wie diese erreicht werden (z. B. Leitbild, Werte, Förderkriterien).

3. Datum des jüngsten Bescheides vom Finanzamt über die Anerkennung als steuerbegünstigte gemeinnützige Körperschaft, sofern es sich um eine solche Körperschaft handelt.

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger (z. B. Vorstand und Aufsichtsorgane).

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation: zeitnah, verständlich und so umfassend, wie mit vertretbarem Aufwand herstellbar (z. B. Kopie des Berichts, der jährlich gegenüber der Mitgliederversammlung abzugeben ist).

6. Personalstruktur: Anzahl der hauptberuflichen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, Honorarkräfte, geringfügig Beschäftigte, Freiwilligendienstleistende; Angaben zu ehrenamtlichen Mitarbeitern.

7. Mittelherkunft: Angaben über sämtliche Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- und Ausgabenrechnung, aufgeschlüsselt nach Mitteln aus dem ideellen Bereich (z.B. Spenden, Mitglieds- und Förderbeiträge), öffentlichen Zuwendungen, Einkünften aus wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb, Zweckbetrieb und der Vermögensverwaltung.

8. Mittelverwendung: Angaben über die Verwendung sämtlicher Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- und Ausgabenrechnung sowie der Vermögensübersicht.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten, z. B. mit Mutter- oder Tochtergesellschaften, ausgegliederten Wirtschaftsbetrieben, Partnerorganisationen u.s.w.

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen. Angaben zu entsprechenden Spenden von natürlichen Personen werden nach Zustimmung derselben veröffentlicht, in jedem Fall aber als "Großspenden von Privatpersonen" gekennzeichnet.

Wir bestätigen, dass die Organe, welche für unsere Organisation bindende Entscheidungen zu treffen haben, regelmäßig tagen und dass die Sitzungen protokolliert werden. Anfragen an unsere Organisation werden in angemessener Frist beantwortet. Die Jahresrechnung wird namentlich durch einen Entscheidungsträger unserer Organisation abgezeichnet.

Bei Prüfung unseres Jahresberichtes wird die Einhaltung dieser Verpflichtung von internen Prüfgremien,
d. h. von unseren gewählten Kassenprüfern, kontrolliert.


Berlin, den 19. Juli 2011

gez. Niko Dinter, 1. Vorsitzender des Vorstands
gez. Matthias Müller, 2. Vorsitzender des Vorstands