Sie sind hier: Fächer und Fachbereiche > Mathematik > Knobelaufgaben Mathe > 
17.1.2018 : 20:48 : +0100

Knobelaufgaben der Woche - Mathematik


Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 17

"Vati, schau! Ich habe unsere Weihnachtsplätzchen sortiert, immer vier nebeneinander, aber ein Plätzchen bleibt übrig."

Der Vater schaut kurz auf und sagt: "Dann iss es schnell auf, denn es wäre auch übrig, wenn du immer drei Plätzchen nebeneinander legst, oder auch wenn du fünf nebeneinander reihst."

Wie viele Plätzchen liegen jetzt auf dem Tisch, wenn es nach grober Schätzung nicht einmal 100 Plätzchen sind.


Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 16

   

        

Der neue Lehrer


Vier Schüler rätseln, wie alt ihr neuer Lehrer wohl sei: "Er ist 24", meint einer. "Aber nein,", sagt ein anderer, "er muss mindestens 27 Jahre alt sein!" Wieder ein anderer schätzt ihn auf 31 Jahre, der Vierte meint sogar, er sei schon 39 Jahre alt. Keiner von den Schülern hat sein wahres Alter erraten, doch eine Mutmaßung war nur um ein Jahr, eine andere um drei Jahre, eine dritte um sechs Jahre, und eine vierte um neun Jahre falsch.

Wie alt ist der Lehrer wirklich?

 

Neujahrs-Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 15

Allen Mathe-Knobelfreunden ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018.

Und hier ist schon die nächste Aufgabe:

Welchen Wert besitzt der Term:  x (x + 4) + y (y - 4) - 2xy                        

wenn  x - y = 9  gilt?

Bildquelle: www.mathemachen.de 

 

 

Advents-Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 13

Der Weihnachtsmann ist sauer. Seine Weihnachtswichtel sollten eigentlich Geschenke verpacken, doch die vier hatten wieder einmal nichts als Flausen im Kopf und veranstalteten stattdessen ein Rentier-Wettrennen.

Der Weihnachtsmann überlegte sich folgende Strafe:

Die vier Wichtel werden bis zum Kinn im Schnee eingegraben, so dass sie sich nicht bewegen, ja nicht einmal die Köpfe drehen können. Die vier eingegrabenen Wichtel bilden eine Reihe. Zwischen dem ersten und dem zweiten Wichtel befindet sich ein Schneehaufen, über den die Wichtel nicht sehen können:

                                              

Nun setzt der Weihnachtsmann jedem von ihnen eine Mütze auf. Die Wichtel wissen, dass jeder von ihnen eine Mütze trägt und dass zwei davon rot und zwei weiß sind. Sie wissen aber nicht, wer welche Farbe trägt. Der Weihnachtsmann sagt ihnen, dass in drei Minuten einer von ihnen die Farbe seiner eigenen Mütze nennen muss, sonst müssen sie eine Stunde im Schnee bleiben. Sie dürfen nicht miteinander sprechen und es ist nur ein Versuch erlaubt. Kurz vor Ende der drei Minuten nennt einer der Wichtel die richtige Farbe seiner Mütze.

Welcher Wichtel ist das und wie kommt er auf die Lösung?


Advents-Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 12

   

       

"Für so einen schönen Schokoweihnachtsmann würde ich alles machen." sagt Jenny,
als sie mit Dieter einen Schaufensterbummel macht.

Daraufhin antwortet dieser verschmitzt:

"Dann errate einfach die Zahl, die ich mir gerade ausgedacht habe: Wenn ich die Zahl halbiere und 1 subtrahiere, dann vom dritten Teil des Restes wieder 1 subtrahiere, anschließend den vierten Teil des neuen Restes um 1 vermindere erhalte ich 1.
Wie heißt meine gedachte Zahl?"

 


Advents-Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 11

Opa Erwin sitzt mit seinen vier Enkeln am 2. Advent an der Kaffeetafel und grübelt. Ist ja eigenartig, ich bin 7 mal so alt wie Jens, unser Kleinster, 6 mal so alt wie Anne, 4 mal so alt wie Stefan und 3 mal so alt wie Christian, der älteste Enkel.  Bei näherer Prüfung stellt sich sogar heraus, dass diese Konstellation im Leben eines Menschen nur ein Mal eintreten kann.

Wie alt ist Opa Erwin? 

      

 

 

Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 10

Ein Partnerspiel läuft nach folgenden Regeln ab:

Einer von den beiden fängt mit der 1 an und multipliziert diese 1 mit einer ganzen Zahl von 2 bis 9. Der andere multipliziert das Ergebnis ebenso mit einer dieser Zahlen von 2 bis 9. So geht das jetzt abwechselnd immer hin und her. Gewinner ist derjenige, der zuerst 1.000.000 oder mehr erreicht.

Wer wird - bei fehlerfreiem Spiel - gewinnen?

a) Derjenige, der mit der 1 anfängt.
b) Derjenige, der als Zweiter mit dem Multiplizieren an der Reihe ist.
c) Das kann nicht entschieden werden.


Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 9



Welchen Rest lässt die Potenz 13169 bei der Division durch 8?


Bildquelle: www.mi.fu-berlin.de

 


Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 8

Drei Jäger, die auf die Jagd gehen wollten, ließen beim Durchwaten eines Flusses einen Teil ihrer Patronen nass werden. Um doch noch jagen zu können, verteilten sie die trockenen, noch brauchbaren Patronen gleichmäßig untereinander. Nachdem jeder Jäger vier Schuss abgegeben hatte, besaßen sie zusammen noch so viele Patronen, wie jeder von ihnen bei der Verteilung erhalten hatte.

Wie viele brauchbare Patronen verteilten sie untereinander?


Bildquelle: www.hayungs.de


Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 7

Einem Elektriker steht zum Verlegen elektrischer Leitungen isolierter Kupferdraht in den Farben Grün, Weiß, Blau, Rot, Schwarz, Gelb, Grau und Braun zur Verfügung. Durch verschiedene Farbkombinationen kann er die einzelnen Leitungen, zu denen jeweils zwei Drähte gehören, kennzeichnen.

Wie viele verschiedene Leitungen kann er unter Benutzung der acht Farben zusammenstellen? Dabei können auch Doppelmarkierungen - wie z.B. Grün/Grün usw. - möglich sein.


Bildquelle: www.bilderkiste.de


Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 6

Ein Mathelehrer hatte eine besondere Art, seine Schüler zu motivieren.
Er versprach den Schülern seiner Klasse, ihnen für jede richtige gelöste Aufgabe 10 Euro in die Klassenkasse zu geben. Für jede fehlerhafte Aufgabe müssen die Schüler allerdings 5 Euro zurückzahlen.
Nach der Lösung von 20 Aufgaben blieben der Klasse 80 Euro.


Wie viele Aufgaben hat die Klasse fehlerhaft und wie viele fehlerfrei gelöst?


Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 5

 

 

An der Schule für aufstrebende Mathetalente lernen 510 Schüler. Es soll eine Schülerliste angefertigt werden. Nun stellt sich die Frage, ob bei der Angabe des Geburtstages (Tages- und Monatsangabe ohne Geburtsjahr) mehrmals das gleiche Datum auftreten wird.

Anke behauptet, dass auf jeder Liste von 510 Personen sich zwei Personen befinden, die das gleiche Geburtsdatum haben.

Bernd dagegen behauptet, dass es auf jeder derartigen Liste sogar drei Personen mit gleichem Geburtsdatum geben wird.

Nehmen Sie zu den Behauptungen Stellung!


Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 4

Welche geordneten Paare (a ; b) natürlicher Zahlen a und b erfüllen die Gleichung 

a4 - b4 = 65 ?

 

Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 3 

Auf einem Bahnhof soll ein Zug aus zwei Erste-Klasse-Wagen, drei Zweite-Klasse-Wagen und drei Dritte-Klasse-Wagen zusammengestellt werden. Die Waggons einer Klasse seien nicht voneinander unterscheidbar. 

Wie viele verschiedene Reisezüge kann man zusammenstellen, wenn lediglich beachtet werden soll, dass sich die Lokomotive am Anfang des Zuges befindet?

 

Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 2 

Der Plan der maßstabsgetreu abgebildeten Pflasterfläche
soll bei einer Gartenschau verwirklicht werden.

a) Wie groß ist die Pflanzfläche?

b) Wie lang ist die Einfassung (gestrichelte Linie)?

c) Wie groß ist die Pflasterfläche, deren eine Seite
doppelt so groß wie die andere ist?

Mathematikaufgabe der Woche - Nr. 1

 

Bei einem Benefizlauf starten 1001 Teilnehmer, darunter auch Andrea und Bernd.

Andrea hatte zum Schluss doppelt so viele Läufer hinter sich wie Bernd vor sich hatte. Bernd dagegen hatte beim Zieleinlauf dreimal so viele Läufer hinter sich wie Andrea vor sich hatte.

Welche Plätze belegten Andrea und Bernd?