Sie sind hier: Interessantes Schulleben > Fremdsprachen anwenden > Englisch > English at our school > 
20.10.2019 : 23:14 : +0200

Englisch in den Bildungsgängen

 

Berufliches Gymnasium

Im beruflichen Gymnasium ist Englisch in der Einführungsphase Pflicht für alle Schüler. In der Kursphase
(11. und 12. Jahrgangsstufe) werden Grund- und Leistungskurse angeboten. Englisch kann als schriftliches Prüfungsfach oder als viertes Prüfungsfach (mündlich) gewählt werden.

Schüler, die die Belegverpflichtung in der Fremdsprache bereits erfüllt haben, d. h. beim Eintritt in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe vier Jahre lang durchgängig eine zweite Fremdsprache gelernt haben, können sich entscheiden, die zweite Fremdsprache abzuwählen und nur Englisch als Fremdsprache
bis zum Abitur weiterzuführen.

Für Schüler, die in der Sekundarstufe I den Französischunterricht besucht haben, besteht andererseits
die Möglichkeit, in der Kursphase nur noch Französisch zu belegen und Englisch abzuwählen.

Eine der beiden Fremdsprachen muss bis zum Abitur fortgesetzt werden.

 

Berufsoberschule und Fachoberschule

In der Berufsoberschule und der Fachoberschule ist Englisch eines der schriftlichen Prüfungsfächer.
In beiden Bildungsgängen wird Englisch mit 6 Wochenstunden unterrichtet.

 

Einjährige Berufsfachschule (OBF)

In der einjährigen Berufsfachschule ist Englisch mit 3 Wochenstunden ein wichtiges Fach für den Erwerb
des mittleren Schulabschlusses.

Der Unterricht orientiert sich hier an den für die Sekundarstufe I geltenden Rahmenlehrplänen
für das Fach Englisch.

 

Zweijährige Berufsfachschule (BFS)

In der zweijährigen Berufsfachschule werden den Schülern im berufsbezogenen Englischunterricht - Wirtschaftsenglisch - in 4 Wochenstunden Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die sie in die Lage versetzen, berufsspezifische Aufgaben zu bewältigen. Hierbei ist die Förderung der interkulturellen
Kompetenz als Voraussetzung für reale Begegnungssituationen stets von vorrangiger Bedeutung.

Inhaltlich folgt der Englischunterricht einem von der Fachkonferenz Englisch erstellten Arbeitsplan Wirtschaftsenglisch, der sich an übergeordneten Vorgaben orientiert.

Zusätzlich zum Unterricht bieten wir den Schülern mit der Teilnahme an der KMK-Fremdsprachenprüfung
die Möglichkeit, sich ihre Englischkenntnisse über den schulischen Rahmen hinaus zertifizieren zu lassen.

 

Berufsschule

Der Englischunterricht in der Berufsschule berücksichtigt den Fremdsprachenbedarf in den verschiedenen Ausbildungsberufen und vermittelt sprachliche Kenntnisse und Fertigkeiten anhand konkreter beruflicher Situationen.

Der Unterricht soll bereits erworbene Kenntnisse bewahren und berufsbezogen erweitern, um die Schüler
zu befähigen, innerhalb und außerhalb der Berufswelt erfolgreich zu kommunizieren. Hauptziel des Englischunterrichts ist die Entwicklung solcher sprachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, die zur Erledigung berufsspezifischer Aufgaben und zum beruflichen Umgang mit Menschen anderer Muttersprache nötig sind.

Zusätzlich zum Unterricht bieten wir den Auszubildenden mit der Teilnahme an der KMK-Fremdsprachenprüfung die Möglichkeit, sich ihre Englischkenntnisse über den schulischen Rahmen hinaus zertifizieren zu lassen.